atsa00000

Einmal im Jahr heißt es für den Stamm der Blauwalder: “Straßenfest.“ Ein uraltes Ritual was von Stammesmitgliedern ins Leben gerufen wurde, nach dem Genuss von zuviel Feuerwasser.
Es soll Stammesmitglieder geben die morgens um 08:00 Uhr schon in ihrem Tippi mit den Füssen scharren um endlich das Ritual zu zelebrieren. Also wurde Land und Leute verrückt gemacht damit endlich die Feuerwasserstation und der Rest aufgebaut werden soll.
atsa00001
Wie aus dem Boden stampft dieses Völkchen alles was das Herz begehrt. Hauptverantwortlich dafür ist Häuptling „Hansa Jörga“, Häuptling „Ludwinwa“, der Stamm der Schwarzens und der Stamm der Niesen´s. Hier sehen wir wie der Stammesjüngsten Kriegerin nach altem Ritus ihre Haare zu Recht gemacht wurde.
atsa00002
Hier wird die Stammesleibspeise der jungen Krieger verputzt. „Weight WATCHAAAA“.
atsa00003
Schon die Inka wussten, Zitrone mit Nelke hilft gegen Flugsaurier und auch gegen Wespen. Also wurde Stammeskrieger Hubert per Rauchzeichen mitgeteilt das er noch Zitronen aus dem Wigman Globus mitbringen soll.
atsa00004
Hier scheint sich die Jüngste schon für das Jagdritual ihre traditionelle Gesichtbemalung gemacht zu haben.
atsa00005

atsa00006
Hier tagt der Ältestenrat über den Stamm der Blauwalder.
Pffff wer sind schon Inka? Hochkuluren? Gegen uns? „Pimp my Stereoanlach“ ein Power-Freeze-Lüfter mit 30.000 Umdrehungen sorgte für Abkühlung bei heißer Stammes-Tanz-Musik.
atsa00007
Glücksspiel ist halt so alt wie die Menschheit selbst. Flocke Alena versorgte die Spieler mit Gewinnen die sehr gut ankamen. Routiniert und Profimäßig wie jedes Jahr erklärte sie die Spielregeln.
atsa00008
Das ist eine Leibspeise der Blauwalder, eine Süßspeise die in langer Handarbeit zubereitet wird und super lecker war.
atsa00009
Noch ruht das Tier friedlich neben Frankalaka und Wild-Horse.
dscn3056
Schwupp die Wupp in Handliche Braten zerlegt.
atsa00010
Wir sprachen eben schon von Hochkultur….wenn das kein Hochkultur-Grill ist, weiß ich auch nicht.
atsa00011
Frankalaka bereitet die Beute für das Grillen vor.
atsa00012
Hirsche gab´s auch…
atsa00013
Ohhhhh neeee geht dat schon nomo loss?
atsa00014
Nein ging´s nicht. Danach war für mich Zapfen eine zweite Ich-hatte-zuviele-Cocktail-Kirmes konnte ich mir nicht leisten. Hier machen sich die Stammes-Jungen fertig für die Jagd.
atsa00015
Na ja eigentlich nur eine Jagdübung, für die sich Frankalaka als Ziel zur Verfügung stellte.
atsa00016
Was Cannes, kann. Kinnen mir schon lang! Feuerwerk!
atsa00018
atsa00019
Zwischendurch brachte Häuptling „Ludwinwa“ „Klötenwilli“.
dscn3105
Hier….hier wurde obwohl wir schon so dick und rund gegessen waren von den vielen guten Sachen, noch eine Nachspeise die bei mir und wie ich hörte bei vielen anderen, noch ein Feuerwerk entzündete. Eine Geschmacksexplosion sozusagen. Ultra lecker!
atsa00017
Man hörte:“ Gaby,Gaby dat muscht dau probieeeeeren! Dat is soooooooo leckaaaa!“
Der Hulahup-Reifen ist vielen nur als Freizeitgerät bekannt. In Australien werden Kangaroos damit gejagt doch das ist uns zu langweilig. Der junge Wild-Horse bezwang den 6 Meter hohen Leuchtriesen! Wobei Frankalaka besser bei der Beute Zubereitung bleibt.
atsa00020
atsa00022
Auch die jüngsten interessieren sich schon für das Jagd-Gerät.
atsa00023
Es war mal wieder ein absolutes Erlebnis das Fest zu genießen. Hand in Hand und schwupp die wupp stand hier eine Oase des Wohlfühlens. Herzlichen Dank an alle die das ermöglicht haben!